Fragen und Antworten zur roten Karte


Was ist eine rote Karte?

Eine rote Karte wird verteilt, wenn die Schulregeln massiv missachtet wurden und/oder der Schulfrieden grob gestört wurde. Sie dient der Information der Eltern und ist gleichzeitig eine Hilfe für das Kind, um die Situation aufzuarbeiten und rückblickend eine bessere Lösung zu entwickeln.

Warum setzt die Schule sie ein?
Es ist uns an der Grundschule Remels wichtig, dass alle gemeinsam lernen und mit Freude am Schulleben teilnehmen können. Wir wollen miteinander, füreinander und voneinander lernen und arbeiten sowie freundlich, wertschätzend und respektvoll miteinander umgehen (s. Leitbild). Unsere Schulregeln gelten bei allen Mitarbeitern und sind allen Kindern und Eltern bekannt. Wird massiv dagegen verstoßen, soll das Verhalten zielgerichtet reflektiert werden.

Was passiert jetzt genau, wenn man eine rote Karte bekommt?
Das Kind wird zunächst einmal unterstützend aus der konkreten Situation genommen, um sich beruhigen zu können. Gemeinsam mit der Lehrkraft füllt es die rote Karte aus und reflektiert dabei sein Verhalten. Es wird außerdem nach einer besseren Lösungsmöglichkeit für ähnliche Situationen gesucht. Die Eltern werden durch die rote Karte über das Verhalten des Kindes und seine Reflexion informiert.

Was sollte ich zu Hause tun, wenn mein Kind eine rote Karte bekommt?
Besprechen Sie in Ruhe die Situation mit Ihrem Kind und besprechen Sie vor allem auch, wie es sich in einer solchen Situation zielführender verhalten könnte. Besprechen Sie auch, welche Unterstützungsmöglichkeiten es annehmen kann. Die ausgefüllte rote Karte dient Ihnen dabei als Hilfe.

Was passiert, wenn man mehrere rote Karten bekommt?
Nach Erhalt der zweiten roten Karte innerhalb eines halben Jahres findet ein Elterngespräch statt, um Lösungen und Unterstützungsmöglichkeiten für Ihr Kind zu entwickeln.
Nach Erhalt der dritten roten Karte wird eine Klassenkonferenz anberaumt, in der gemeinsam über Erziehungsmittel und/oder Ordnungsmaßnahmen beraten wird.

Mein Kind hat mir erzählt, dass es gar nicht angefangen hat...
Wir prüfen sorgfältig, was geschehen ist. Es kann passieren, dass mehrere Kinder in einem Konflikt massiv gegen die Schulregeln verstoßen. Alle Kinder, auf die das nach Einschätzung der Lehrkraft zutrifft, bekommen dann eine rote Karte. Es ist nicht relevant, wer zuerst gegen die Regeln verstoßen hat. Eine gewaltfreie Lösung einer Konfliktsituation hat bei uns hohe Priorität, und die Kinder werden von ihrem ersten Schultag an darin geschult.

Wer ist mein Ansprechpartner?
Die Lehrkraft, die die rote Karte ausgegeben hat, ist Ihr Ansprechpartner.

Zur Essensbestellung

Zu unserem IServ

Termine
Montag, 4. März
Methodentag
18. März bis 1. April schulfrei
Osterferien
Dienstag, 30. April
Lesetag (klassenintern)

Neuigkeiten